Letztes Feedback

Meta





 

Große Worte! (alles wird gut)

Wer kennt es nicht,
wenn jemand die drei Worte sagt.

Nein, nicht die Worte "Ich liebe dich!",
die Worte wenn das Leid ein plagt.

"Alles wird gut!"
Man glaubt, hofft und wünscht es sich.

Doch find erstmal den Mut.

Aber was ist?
Wenn die Vergangenheit einen Tag für Tag zerfrisst.

Man muss sich die Kraft nehm,
um immer weiter zu gehn.

Ab jetzt will ich das es anderen gut geht!
Dies ist mein einziger Wunsch.

Die Welt dreht
und das soll sie sich auch für andere!

In meinem Kopf ist gerade nur durcheinander...
daher finden meine Worte auch nicht wirklich zueinander.

Ich hab versucht meine Gedanken zu vereinen
aber diesmal kann ichs nur verneinen.

Somit eine gute Nacht,
ich hab gerade zu oft an Sie gedacht....

Nic Reddmann 15.Nov.2013

Ich entschuldige mich, dass diese Worte bzw "Gedicht" nicht wirklich eins ist.
Aber da mein Blog dafür da ist um einfach meinen Kopf ein bischen frei zu bekommen werde ich diese Worte trd veröffentlichen.
Es klingt vllt Egoistisch aber mir hilft es mich von meinen Gedanken zu befreihen. Und mit einigen Worte vllt anderen helfen zu können oder mit ihnen mitzufühlen bringt mein Herz nundoch ein bischen Freude.

MfG Nic



2 Kommentare 15.11.13 23:43, kommentieren

Die falsche Richtung, der falsche Weg

Die falsche Richtung, der falsche Weg

Woher soll man wissen was Richtig und Falsch ist,
man kann sich für soviele Wege entscheiden.
Doch welcher ist der beste? 
Man sucht und sucht doch merkt man,
dass die Welt sich weiterdreht und das Leben hat eine Frist.

Es gibt Momente da denkt man an Unendlichkeit.
Man ist glücklich und froh und denkt alles wird gut.
Doch ist dieses Glück vergangenheit,
zeigt das Leben wieder sein wahres Gesicht.
Trauer, Gedanken und man fühlt sich unverstanden.
Sagt mir ist man für sowas jemals bereit?

Tage geplagt von der Einmaligkeit der Vergangenheit,
dann wieder geplagt von der ungewissen Zukunft.
Man weiß nicht wohin oder hat das alles einen Sinn!?
Egal welche Richtung ich geh, es scheint die falsche zu sein.
Woher kommt denn nur diese Unsicherheit?

Es gibt soviele Wege, aber manchmal sieht man keinen.
Aufeinmal denkt man dies ist der einzige
und wählt doch den falschen.
Alkohol und Drogen, es scheint zu helfen,
doch nur auf dem ersten Blick.
Sucht euer Glück lieber woanders, zum Beispiel wie ich beim Reimen.

Man darf nie den Kopf hängen lassen!
Auch wenn ich selbst das tuh.
Man ist allein auf diesem Berg der sich Schmerz nennt,
doch es gibt immer einen Weg nach unten.
Wählt man jedoch einen falschen schritt,
kann dies unter umständen schlecht enden.
Aber irgendwann bekommen wir alle wieder das Glück zu fassen!

Auch wenn ich zurzeit selbst nicht dran glaub.


Nic Reddmann 10.Nov. 2013

1 Kommentar 10.11.13 15:04, kommentieren